Rückblick auf das Pfingstseminar 2018

Von Martha Gastgeb|8. Juni 2018||

verfasst von Bart Saris

Endlich wieder ein Pfingstseminar! Nachdem wir uns letztes Jahr entscheiden mussten, dass es wegen zu wenig Anmeldungen und zu hoher Kosten nicht weitergehen konnte, haben wir nach günstigeren Alternativen gesucht. Dank Helga fanden wir diese in Issum (DE) bei Geldern (DE) und so übersiedelten wir das älteste Seminar von Venlo (NL) nach Geldern (DE). Dadurch konnte es trotz der noch limitierten Teilnehmerzahl weitergehen.

Zum Glück, weil das Seminar sehr erfolgreich war. Die Stimmung war ausgezeichnet dank der fast endlosen Versorgung mit hausgemachten Kuchen. Lecker! Es gab immer viel Gelächter und keine Dissonanzen.

Darüber hinaus arbeiteten alle hart an den Formen und Tuishou. Glücklicherweise konnte ich trotz meiner immer noch instabilen körperlichen Verfassung zu den Lektionen beitragen. Dank gilt auch Mark und Richard für ihren wertvollen Beitrag zum Programm.

Ich denke, dass sich alle Teilnehmer schon auf das nächste Pfingstseminar freuen und wer weiß, die Zahl der Teilnehmer wird vielleicht durch Mundpropaganda wieder wachsen. Das, was wir von Ma Jiangbao gelernt haben, ist es wert, so rein wie möglich weitergegeben zu werden, und genau dafür steht der Verein.

Danke an alle Teilnehmer für ihre Anwesenheit, Motivation und harte Arbeit. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen.

Bart Saris, Vorsitzender des EWTC

Diesen Beitrag teilen: